Top

Erwin Puschmann (1905-1943)

Erwin Puschmann (1905-1943)

Erwin Puschmann war kommunistischer Widerstandskämpfer, der für seine Aktivitäten vom NS-Regime hingerichtet wurde. Bereits in seiner Jugend trat er der Sozialistischen Arbeiter-Jugend (SAJ) bei, später dem Kommunistischen Jugendverein. Er verbrachte einige Jahre in der Sowjetunion, kehrte anschließend allerdings nach Wien zurück. 1930 wurde Puschmann Mitglied der KPÖ.

Bereits im Austrofaschismus saß Puschmann mehrfach in Haft. Als die Nationalsozialisten an die Macht kamen, wanderte er nach Jugoslawien aus, um von dort aus den Wideraufbau der KPÖ voranzutreiben. Als "Kopf" der Kommunistischen Partei kehrte er nach Wien zurück und lebte unter einem Decknamen bis zu seiner Festnahme. Gemeinsam mit Margarethe Schütte-Lihotzky und anderen WiderstandskämpferInnen wurde er festgenommen und des "Hochverrates" angeklagt. Er wurde 1943 im Wiener Landesgericht hingerichtet.

UnterstützerInnen

Logo Stadt Wien Logo Bundeskanzleramt Österreich Logo Nationalfonds für Opfer des Nationalsozialismus Logo Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport Logo ZukunftsFonds der Republik Österreich Logo Bundesministerium für Bildung