Top
×
Wir sind HeldInnen!
Rundgangsinfo Wir sind HeldInnen!

Maximale Anzahl an Stationen: 7 / Dauer: 2 Stunden
Start: Reiterdenkmal Prinz Eugen am Heldenplatz

×
Republik und Demokratie
Rundgangsinfo Republik und Demokratie

Maximale Anzahl an Stationen: 6 / Dauer: 2 Stunden
Start: Vorplatz der Votivkirche

×
"Wir" und die "Anderen"
Rundgangsinfo "Wir" und die "Anderen"

Maximale Anzahl an Stationen: 6 / Dauer: 2 Stunden
Start: Oskar-Morgenstern-Platz/Berggasse

×
Was ist Österreich?
Rundgangsinfo Was ist Österreich?

Maximale Anzahl an Stationen: 11 / Dauer: 2 Stunden
Start: U-Bahn-Aufgang Minoritenplatz

Aktuelles

Mehr als 130 hatten Interesse als VermittlerIn beim Projekt "denk mal wien" mitzumachen. Nach dem Auswahl- und Bewerbungsverfahrens nehmen nun 30 BewerberInnen am Projekt "denk mal wien" teil und haben im September letzen Jahres mit der einjährigen Ausbildung begonnen. Bis Ende August 2016 absolvieren die TeilnehmerInnen die zweite Hälfte der Ausbildung, wo bereits 120 Rundgänge im Rahmen der Ausbildung mit Jugendlichen durchgeführt wurden. Das Vermittlungsangebot stößt bereits jetzt auf großes Interesse. Schon in den ersten Wochen hatten wir bereits über 80 Anmeldungen für die Proberundgänge. Bis jetzt haben bereits mehr als 1.600 Jugendliche an den kostenlosen Proberundgängen teilgenommen.

Wir freuen uns über die große Nachfrage und das durchwegs positive Feedback auf die angebotenen Rundgänge "Wir sind HeldInnen!", "Republik und Demokratie", "'Wir' und die 'Anderen'" und "Was ist Österreich?".

Bei den Rundgängen sind detaillierte Informationen zu den Stationen sowie zahlreiche Kurzvideos mit ZeitzeugInnenberichten von Käthe Sasso, Richard Wadani und Rudi Gelbard zu finden.

Der offizielle Start des Vermittlungsprojekts "denk mal wien" findet im Herbst 2016 statt.

Botschaften

Käthe Sasso's Botschaft

Richard Wadani - Wurde Anerkennung und Gerechtigkeit erreicht?

Richard Wadani - Anerkennung der Deserteure in Österreich

Richard Wadani - Solidarität

Botschaft von Rudi Gelbard

Margarethe Schütte-Lihotzky

"Angesichts des Neonazismus und der Kriegsgefahr erweist sich die Zersplitterung als ein Unglück, das noch schwere Folgen haben kann. Es ist nur zu hoffen, dass die Jungen, die dem Nationalsozialismus Nachgeborenen, vorausschauender handeln und so rasch wie möglich wieder eine Einheit gegen Neonazismus, Rassismus, Chauvinismus und Kriegsideologie herstellen."

Download

Rundgänge buchen

Was sind HeldInnen? Was ist Österreich? Was ist Demokratie? Wie bilden sich Identitäten? – Einige von vielen Fragen, die in den vier Rundgängen des Vermittlungsprojekts "denk mal wien" gemeinsam erörtert werden. Im Fokus der Rundgänge steht die Republiksgeschichte sowie die Zeit des Nationalsozialismus, die in Bezug zu unserer Gegenwart gesetzt werden.

Schon jetzt an einem der kostenlosen Proberundgänge teilnehmen?

Um als Gruppe bei einem Rundgang im Rahmen der Ausbildung teilzunehmen, kann hier eine Anmeldung vorgenommen werden.

UnterstützerInnen

Logo Stadt WienLogo Bundeskanzleramt ÖsterreichLogo Nationalfonds für Opfer des NationalsozialismusLogo Bundesministerium für Landesverteidigung und SportLogo ZukunftsFonds der Republik ÖsterreichLogo Bundesministerium für Bildung